Unsere SPD für Kattenvenne und Lienen

Ortsvereinsabend mit Jürgen Coße

Am Donnerstag, den 22.Juli traf sich eine kleine Gruppe des SPD Ortsvereins um 17 Uhr am Haus des
Gastes in Lienen, um einen Gang zur geplanten Erweiterung des Industriegebiets zu beginnen .

Unter der Führung unseres Fraktionsvorsitzenden Karsten Huneke konnten wir uns die Situation vor Ort genauer ansehen.

Nach Abschluss der kleinen Runde traf man sich im Haus des Gastes.  Zunächst stellte Karsten die aktuelle SPD-Politik im Rat von Lienen vor. Hierbei stellte er klar heraus, dass die politischen Ziele der SPD im Rat Lienen noch nicht alle umgesetzt werden konnten, aber ein guter Teil schon auf den Weg gebracht wurden. Dazu zählt unter anderem die Einführung eines „Einheimischenmodells“ bei der Vergabe von Bauplätzen.

Mit Jürgen Coße  bekamen wir schließlich einen Einblick in die politische Zukunft des Bundes mit all seinen sozialpolitischen Aspekten.

Jürgen Coße kandidiert für das Tecklenburger Land und das nördliche Bundesland in den Bundestag.

Um mehr Informationen über Jürgen zu erfahren  folge dem Link : Jürgen Coße auf Facebook

Glückwunsch zum 80. Geburtstag

Im Namen des Vorstands der SPD Kattenvenne-Lienen

gratulierte Karsten Huneke

Agi Elsner zum 80. Geburtstag.

Agi ist seit 41 Jahren treues Mitglied in der SPD.

Ostern 2021

Wir wünschen allen unseren Lesern, ein frohes und gesundes Osterfest 2021

Wieder ein Osterfest im Zeichen der Corona Pandemie
Auf diesem Wege möchten wir nochmals, den vielen Helfern aus den sozialen Berufen, den Landfrauen und den vielen anderen helfenden Gruppen für ihren unermüdlichen Einsatz und Engagement in den Corona Zeiten Danken.
Ihr macht das Leben in dieser schwierigen Phase erträglich.
Unser Dank gilt außerdem der Gemeindeverwaltung und unserem Bürgermeister Arne Strietelmeier für ihre Umsicht und ihren Einsatz zum Wohle aller in unserer schönen Gemeinde.
Wir sind stolz auf euch.
In diesem Sinne, bitte bleibt gesund.
Eure SPD Kattenvenne Lienen

Übergabe der Petition zur Münsterstrasse an Landrat Dr. Sommer

Trotz widriger Wetterumstände konnte, zusammen mit Kreistagsabgeordneten Matthias Himmelreich, Andreas Lohmann, Reiner Brandt und Paul Koban, die vom OV Kattenvenne-Lienen initiierte Petition zur Verkehrsberuhigung Münsterstr./Schweger Str. in Lienen-Kattenvenne, Landrat Dr. Sommer überreicht werden.

Gemeinsam wurden die möglichen Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung und deren Umsetzung erörtert.

Für die weitere Klärung, inwieweit der Kreis Steinfurt Maßnahmen zur Entschärfung der Situation  beitragen kann, wurde eine Ortsbegehung für Anfang Mai vereinbart.

Wir bedanken uns noch einmal für das offene Gespräch mit Landrat Dr. Sommer und hoffen, dass wir auf diesem Wege unserem Anliegen, die beiden Kreisstraßen mitten durch Kattenvenne zu Entschleunigen, ein Stück näher gekommen sind.

 


      

Petition zur Münsterstraße steht kurz vor der Übergabe

 

unsere Petition für eine sichere Überquerung der Münsterstraße im Bereich des Spielplatzes geht in die nächste Runde.
Bedingt durch Corona und die daraus entstandenen Kontaktbeschränkungen gestaltet sich eine Übergabe unseres Anliegens etwas schwieriger als üblich.
Dennoch konnten wir über unseren Kreistagsabgeordneten Matthias Himmelreich den neuen Landrat Dr. Sommer über unser Anliegen informieren und um einen Petitionsübergabe Termin bitten.
Mittlerweile geht es nicht nur um eine sichere Überquerung der Münsterstraße im Bereich des Spielplatzes sondern auch um eine sichere Überquerung der Einmündung Ladberger Straße (Bushaltestelle) und der Einmündung Bahnhofstraße (Bushaltestelle An der Brücke) sowie der Schweger Straße (K49) an der Einmündung Gartenstraße (Bushaltestelle) und der Einmündung Nachtigallenweg (Schulweg für Grundschüler). Sorgen bereitet den Eltern trotz teilweise vorhandener Überquerungshilfen die Großteils überhöhte Geschwindigkeit, die dort trotz innerörtlicher Beschränkung auf 50km/h gefahren wird.
Wir rechnen damit spätestens Februar unser Anliegen persönlich vortragen zu können und erwarten dabei eine detaillierte Stellungnahme von unserem Landrat.

Adventsgrüße

Wir in Lienen und Kattenvenne

Wir bedanken uns bei unseren Wählern für ihre Stimme und

wünschen allen eine gesunde und besinnliche Advents- und Weihnachtszeit.

Die SPD Kattenvenne und Lienen wird im Gemeinderat etwas

für Sie bewegen und für alle Bürger da sein.

Ortsvereinsabend fällt aus

Liebe Genossinnen und Genossen,

leider muss ich Euch zum vierten Mal in diesem Jahr eine Absage mitteilen.

Unsere geplante Mitgliederversammlung  

am Donnerstag, den 12.November. um 19 Uhr bei Gravemeier

muss wegen der aktuellen Entwicklung in der Corona-Pandemie leider ausfallen.

Wir werden diesen notwendigen und wichtigen Termin sobald wie möglich nachholen.

Herzliche Grüße und bitte bleibt gesund, 

Euer

Die Interessen der Gemeinde im Blick

Landratskandidat Matthias Himmelreich besucht Bürgermeister Arne Strietelmeier

Landratskandidat Matthias Himmelreich aus Kattenvenne hat vergangene Woche den Lienener Bürgermeister Arne Strietelmeier besucht, um über wichtige lokal politische Forderungen an den Kreis Steinfurt zu sprechen.

Gleich zu Beginn des Termins sprach Strietelmeier den verbesserungswürdigen Busverkehr aus Lienen ins benachbarte Niedersachsen an.

„Ich würde mir wünschen, dass die R46 regelmäßig auch an Wochentagen von Lengerich über Lienen bis nach Bad Iburg fortgeführt wird.“

Dass es einen Bedarf für die Weiterführung über die Landesgrenze gibt, zeigen Bewegungsdaten und Gespräche mit Lienener Einwohnern.
Himmelreich sieht auch ein Problem bei den Fahrpreisen. „Es kann nicht sein, dass eine Einzelfahrkarte von Lienen nach Lengerich 4,20€ kostet – pro Person, pro Strecke. Das kann sich eine Familie kaum leisten, schon gar nicht mehrmals im Monat.“ Um die Einwohner im Kreis Steinfurt zu entlasten, fordert Himmelreich das 1€-Ticket.

Einig sind sich Strietelmeier und Himmelreich auch bei der zukünftigen Bereitstellung von Grundstücken. Es sei einfacher, wenn die Gemeinde Baugrundstücke selbst kauft, erschließt und anschließend vermarktet. Dadurch erhofft sich Himmelreich mehr Einfluss auf die Auswahl der Käufer. „Dabei können wir als Gemeinde soziale Kriterien, wie z.B. die Ausübung eines Ehrenamtes, stärker bei der Vergabe von Wohnbaugrundstücken berücksichtigen.“ Der Kreis Steinfurt hat unlängst auf die Not an Grundstücken reagiert und auf Antrag der SPD beschlossen, dass keine kreis eigenen Grundstücke ohne Kreistagsbeschluss verkauft werden dürfen.

Zum Schluss warb Himmelreich dafür trotz der Einschränkungen aus der Corona-Pandemie notwendige Investitionen in die Infrastruktur nicht aufzuschieben. Ebenso wolle er als Landrat dafür sorgen, dass die Einwohner im gesamten Kreis Steinfurt in dieser schwierigen Situation entlastet werden.

Strietelmeier freute sich, dass ein Bewerber aus der Gemeinde Lienen bei der Landratswahl antritt und stellte klar, dass er seine Ideen zur Entwicklung der Gemeinde regelmäßig beim zukünftigen Landrat vorbringen werde, egal wer die Wahl gewinnt. Nach der Wahl am Sonntag wisse man, wie kurz der Draht zum neuen Landrat dann sei.